Informationen

4. Rundschreiben 2012

Außergewöhnliche Belastungen im Steuerrecht

Die Wechselfälle des Lebens belasten die Menschen nicht nur emotional, sondern oftmals auch stark finanziell. So reißen die Kosten für Scheidungen, Beerdigungen von nahen Angehörigen, Krankheitskosten oder ähnliches ein Loch in die Haushaltskasse.

In bestimmten Fällen beteiligt sich jedoch das Finanzamt an diesen Aufwendungen. Gemäß § 33 EStG können außergewöhnliche Belastungen steuerlich berücksichtigt und damit unzumutbare Härten bei der Einkommenbesteuerung vermieden werden.

Vollständige Mandanteninformation als PDF downloaden